Zertifizierung

ECHOCAST als gemeinsamer Lernprozess im Besucherservice

Die Museen und Kulturbetriebe definieren die Anforderungen. Im Auftraggeber-Dialog werden diese zwischen den Betreibern und den Sicherheitsdienstleistern festgehalten und aktualisiert.

Das ECHOCAST Organisationsbüro organisiert den Erfahrungsaustausch zwischen Trainer_innen, Museen, Kulturbetrieben und Sicherheitsdienstleistern. Darauf aufbauend vergibt es Aufträge zur Entwicklung oder Aktualisierung von ECHOCAST Trainingsmodulen. Das ECHOCAST Organisationsbüro ist auch zuständig für die Weiterbildungsangebote für ECHOCAST Trainer_innen und zertifiziert Trainer-innen nach dem ECHOCAST Standard als „Certified ECHOCAST Trainer“.

Trainer_innen

(Interne und freie) Trainer_innen bilden Mitarbeiter_innen nach dem ECHOCAST Standard aus. Sie verwenden dazu das entwickelte ECHOCAST Trainingsmaterial.

MitarbeiterInnen

erhalten das ECHOCAST Zertifikat nach den Trainings und einer Prüfung, die von einer Prüfungskommission durchgeführt wird.

Zertifizierungsprozess


Organisationaler Lernprozess, der in den Zertifizierungsprozess eingebaut wird,
um Innovation zu sichern.

Die Erfahrungen im Alltag der Museen und Kulturbetriebe werden wiederum in den Auftraggeber-Dialog eingebracht

Nächster Termin zur Trainer-Rezertifizierung:

Termin: Teilnahme am Trainer*innentag 2021, Termin und Ort werden noch bekanntgegeben